Logo
 
 
Andreas und Klaus beim Stadt- und Deichvolkslauf 2007

Laufberichte

02.12.2012: Ratzeburger Adventslauf


Den ersten Advent bei einer 26 Kilometer langen Runde um den Ratzeburger See zu feiern, hielten fast 1.300 Läuferinnen und Läufer für eine gute Idee. Das diese Einschätzung stimmte, davon berichtet Martin, der für die Stolpertruppe in diesem Jahr mitgelaufen ist.

[mehr] [nach oben]


24./25.11.2012: KoBoLT

Langer Eugen


Auf dem Rheinsteig zwischen Koblenz und Bonn lief Christof mit 140 Kilometern den längsten Lauf des Jahres für die Stolpertruppe. Der Lauf führte über 4.446 Höhenmeter. Ob das alles Spaß machte, erzählt Christof in seinem Bericht.

[mehr] [nach oben]


17.11.2012: Untertage Marathon

Radlader


Nach langer Zeit starteten Christof und Martin mal wieder beim Untertage Marathon in Sondershausen. Auf einer verkürzten Runde liefen die beiden mit etwa 300 anderen Extremläufern 12 bergige Runden. Da auf jeder Runde 85 Höhenmeter zu überwinden waren, kam dabei sogar ein kleiner Berglauf heraus.

[mehr] [nach oben]


21.10.2012: Dresden Marathon

Anfeuerung


Im Herbst 2012 startete die Stolpertruppe etwas weiter elbaufwärts in Dresden. Mit vier Marathonis und zwei Läufern, die die Halbmarathonstrecke liefen, war die Stolpertruppe gut vertreten. Anneke berichtet sehr ausführlich darüber, dass die Winsener nicht nur mit Laufen beschäftigt waren. Moralische Festigkeit und ein fortgeschrittenes Alter werden bei diesem Laufbericht von der Autorin vorausgesetzt.

[mehr] [nach oben]


13.10.2012: Borsteler Volkswaldlauf

Stolpertruppe


Wenn in Borstel der Volkswaldlauf stattfindet, ist es für die Stolpertruppe Ehrensache, dort mit einer großen Mannschaft anzutreten, schließlich sind wir den Sommer über hier als Gäste willkommen. In diesem Jahr ist die Stolpertruppe mit 30 Leuten angetreten. Darunter Martin, der vom Borsteler Lauf berichtet.

[mehr] [nach oben]


30.09.2012: Stairways into the Blu(e)

Etage


Der Lauf war in vielen Dingen ein Superlativ: Kurz, mit starker Steigung und dem besten Läuferbüfett, an dem Martin bei den Stairways into the Blu(e) je teilgenommen hat. Der Treppenlauf führte über 108 Höhenmeter und 506 Stufen in die 27 Etage des Radisson Blu am Hamburger Dammtor.

[mehr] [nach oben]


16.09.2012: Ein Marathon im Park

Zählblatt


Als Bergmarathon war der 17. Lost Places Marathon nicht geplant. Da aber über 205 Runden jeweils mit einer geringen Höhendifferenz gelaufen wurde, kamen doch einige Höhenmeter zusammen. Martin startete bei diesem Lauf auf einem Villengelände, von dem heute nur noch ein kleiner Rest als Park vorhanden ist.

[mehr] [nach oben]


15.09.2012: Lauf um dein Leben

Hindernis


Einer etwas anderen Herausforderung stellte sich Martin beim Survival run in Hodenhagen. Neben 16 Kilometern um und im Serengeti-Park mussten dabei viele Hindernisse überklettert, unterkrochen oder durchschwommen werden. Martin war mit den CaBaNauTeN an Start. Da das alles sehr feucht war, gibt es nur sehr wenige Bilder; der Text entschädigt dafür aber, denke ich jedenfalls.

[mehr] [nach oben]


07.09.2012: Run for help

Läufer


Bereits zum 16. Mal wurde in Winsen zu Gunsten der Deutschen Multiple Sklerose Gesellschaft gelaufen. Klaus-Peter berichtet von diesem Lauf aus Sicht des Organisators. Leider war das Wetter nicht optimal, auf die Teilnehmerzahl hatte das aber keinen Einfluss.

[mehr] [nach oben]


02.09.2012: Fulda Marathon

Fulda


Vom Fulda-Marathon, hinter dem sich ein Halbmarathon verbirgt, stand bei bestem Wetter Martin am Start. Er lief für die Deutsche Palliativstiftung in der Aktion I run for life.

[mehr] [nach oben]


27.08.2012: Europa/64

Elbe-Seitenkanal


Als Transkontinentallauf gehört das Trans Europe Footrace zu den ganz großen Läufen dieser Erde. Bei seiner dritten Austragung wird in 64 Tagen von Skagen bis Gibraltar gelaufen. Am neunten Tag ging es auch über Winsener Kreisgebiet. Von dieser 79 Kilometer langen Etappe berichtet Martin.

[mehr] [nach oben]


26.08.2012: Picknick mit Kristin und Moritz

Kristin und Moritz


Auf dem wohl berühmtesten Wanderweg der Welt waren Kristin und Moritz unterwegs. In den sieben Tagen auf dem Appalachian Trail schafften sie zwar nicht die ganzen 3.500 Kilometer, der Bericht von dem Bill Bryson der Stolpertruppe ist aber trotzdem sehr lesenswert.

[mehr] [nach oben]


15.08.2012: Mopo Team-Staffellauf

Park, Bild: N p holmes


Susi und Uschi nahmen mit weiteren Renngurken am Staffellauf im Hamburger Stadtpark teil. Jeder Staffelläufer musste 5 Kilometer laufen, im Anschluss gab es für alle ein Picknick. Susi berichtet, ob das den Läufern auch geschmeckt hat.

[mehr] [nach oben]


28.07.2012: Lauf um den See

Start


Im belgischen Bütgenbach startete Martin zum Lauf um den See. Um das Wasser wurde nicht nur gelaufen, sondern kam auch noch bei einem kräftigen Gewitter von oben. Trotzdem waren die 10,7 Kilometer gut zu laufen.

[mehr] [nach oben]


06.07.2012: Büsumer Volkslauf

Büsum


Beim ersten Lauf des zweiten Halbjahres erkundete unsere Renngurke Susi Dithmarschen. Beim Büsumer Volkslauf startete sie auf den zehn Kilometern und war im Ziel mit ihrer Laufzeit zufrieden. Darüber berichtet sie in ihrem kurzen Laufbericht.

[mehr] [nach oben]


17.06.2012: Elsternlauf

Startaufstellung


Was tun, wenn ein geplanter Marathon ausfällt? Einfach woanders laufen. Martin nutze die Gelegenheit, beim Algermissener Elsternlauf in der Hildesheimer Börde eine kurze und schnellere Einheit einzuschieben. Mit 40 weiteren Startern stand er dort beim 11 Kilometerlauf am Start.

[mehr] [nach oben]


09.06.2012: 100 km, 24 Std., deine eigenen Füße

Elbe


Es muss nicht immer Laufen sein: Von sportlichen Höchstleistungen kann auch gesprochen werden, wenn, wie Kristin und Moritz, 100 Kilometer in etwas mehr als 18 Stunden gewandert werden. Moritz berichtet über das gute, norddeutsche Afklabastern, einer Wanderung zwischen Neuwiedenthal und Dassendorf, einmal quer durch den Landkreis Harburg.

[mehr] [nach oben]


03.06.2012: ProPotsdam Schlösserlauf

Potsdam


Nach zwei Jahren wiederholten Werner und Jan (samt Frauen) ihren Besuch in Potsdam und liefen auch gleich beim ProPotsdam Schlösserlauf mit. Was die beiden dabei erlebten, berichtet Jan in seinem Bericht über den Lauf entlang vieler Sehenswürdigkeiten der brandenburgischen Landeshauptstadt.

[mehr] [nach oben]


02.06.2012: Lauf zwischen den Meeren

Dannewerk


Um einmal quer durch Deutschland zu laufen, sucht man sich am besten Freunde und eine möglichst dünne Stelle aus. Die Stolpertruppe startete beim Lauf zwischen den Meeren, der von Husum nach Damp führt, mit neun Läufern. Nach einem langen Tag liefen alle gemeinsam in Damp nach 8:07 Stunden glücklich ins Ziel ein.

[mehr] [nach oben]


20.05.2012: Kettenmarathon

Kette


Es ging beim Würzburg Marathon um nicht weniger als um einen Weltrekord. Die CaBaNauTeN versuchten den Guiness-Weltrekord der größten miteinander verbundenen Gruppe, die einen Marathon läuft, zu knacken. Martin berichtet, ob das gelungen ist.

[mehr] [nach oben]


12.05.2012: Rennsteiglauf

Thüringer Wald


Als stark ausgedünnte Mannschaft fuhren Reiner, Yacine und Martin in den Thüringer Wald, um dort einen Halbmarathon bzw. einen so genannten Supermarathon (72,7 km) zu laufen. Moralisch unterstützt wurden sie durch einen weiteren Martin von den Ottenser Bierathleten, die eigentlich hier auch starten wollten.

[mehr] [nach oben]


29.04.2012: Staffelmarathon Hamburg

Starter


Mit 20 Teilnehmern liefen in Hamburg noch nie mehr Stolpertruppler. Zu verdanken ist dies dem Staffelmarathon, der zum ersten Mal in diesem Rahmen ausgeschrieben war. Günter berichtet, wie sich unsere Staffeln schlugen.

[mehr] [nach oben]


21.04.2012: Inselmarathon Wilhelmstein

Pokale


Dass man auch auf sehr kleinen Inseln einen Marathon laufen kann, bewieß der Marathon auf der Insel Wilhelmstein im Steinhuder Meer. Martin lief auf der gerade mal einen Hektar großen Insel 120 Runden. Der Marathon zog auch die CaBaNauTeN an, die diesem sowieso einzigartigegen Marathon noch etwas besonderer machten.

[mehr] [nach oben]


31.03.2012: Holtenauer Geländemarathon

Kampfbahn


Der Holtenauer Geländemarathon ist eine kleine Laufveranstaltung in Kiel, bei der vor allem Wiederholungsläufer antreten. Die 15. Ausrichtung war vermutlich die letzte Veranstaltung dieser Art. Die 1,325 Kilometer lange Runde durchlief Martn für die Stolpertruppe 32 mal.

[mehr] [nach oben]


25.03.2012: Billerhuder Insel Marathon

Bille


Am ersten Frühjahrswochende fand auf der Billerhuder Insel in idyllischer Umgebung ein wenig bekannter Marathon statt. Ganze 13 Läufer kamen dort nach 43,5 Kilometern in das Ziel, für die Stolpertruppe war Martin mit dabei.

[mehr] [nach oben]


08.03.2012: CeBIT RUN

Messehalle


Über 300.000 Messebesucher brauchten bis zu fünf Tage, um alle Hallen der CeBIT 2012 zu besuchen. Unglaublich, denn 1.200 Läufer schafften dasselbe Pensum in gerade mal 15 bis 40 Minuten. Von der Stolpertruppe war Martin dabei.

[mehr] [nach oben]


25.02.2012: famila Kiel Marathon

Laufgruppe


Acht mal an der Kieler Förde entlang an Liegeplätzen, Villen und Bundesmarine. Unter den knapp 230 Marathonläufern war Martin von Stolpertruppe zum wiederholten Male dabei. Dieses mal spielte sogar das Wetter mit.

[mehr] [nach oben]


Berichte 2011

Laufberichte 2011

[Übersicht]

01.01.2011: Die Stolpertruppe einmal anders

[mehr]

22.01.2011: Zen, oder die Kunst einen Marathon ...

[mehr]

05.02.2011: Highway to ... - ja wohin denn eigentlich?

[mehr]

20.02.2011: Insellauf im kalten Hof

[mehr]

26.02.2011: The same procedure as every year

[mehr]

17.04.2011: Laufen mit Erinnerungen

[mehr]

17.04.2011: Darß - Halb und Ganz

[mehr]

01.05.2011: 33 + 30 + 47 = 1.000

[mehr]

13.-15.05.2011: Europameisterschaft der Senioren (Fotostrecke)

22.05.2011: Hamburg - heiße Stadt

[mehr]

19.06.2011: 50 trocken, 50 nass

[mehr]

25.-29.07.2011: ETAPE Bornholm

[mehr]

20.-21.08.2011: 100 Meilen Berlin

[mehr]

28.08.2011: Ötztaler Radmarathon (Fotostrecke)

03.-04.09.2011: 24 Stunden in Fleestedt

[mehr]

02.10.2011: Köln Marathon

[mehr]

03.10.2011: Köhlbrandbrückenlauf

[mehr]

 

 
© 2003-2017