Logo
 
 
Start in Borstel

Neuigkeiten | Trainingszeiten | Ansprechpartner

Erstmal ausgesetzt

(April/Mai 2017) - Die Zusammenfassung der Wettkampfgeschehens an den Wochenenden wird erstmal ausgesetzt. Die Ergebnisse findet ihr trotzdem wie gewohnt auf der Ergebnisseite.

[Ergebnisse]

50 MDMs - Buch kann bestellt werden

(14.04.2017) - Das 50. Austragung des MDMs ist Anlass für ein Buch, in dem auf Christofs erfolgreiche Laufserie zurück geblickt werden soll. Alle Artikel, die in den Jahrbüchern veröffentlicht wurden, uns etwas mehr, können darin nachgelesen werden.

[Weitere Infos]

Geburtstag, die Stolpertruppe wird 39

(03.04.2017) - Heute vor 39 Jahren trafen sich zum ersten Mal die Jogger, die sich später Stolpertruppe nennen sollten. Zu dem Geburtstag gab es am Wochenende Marathons als etwas verfrühtes Präsent. Aus Freiburg kam gleich ein doppeltes Geschenk: der 50. MDM und der 14. Freiburg Marathon. Beide lief Christof als einziger Vertrteter unseres Lauftreffs; auch der MDM-Kern aus dem Süden Deutschlands war nur mäßig vertreten. Schade! Immerhin feuerte Claudi die Jungs vor Ort an.

Ohne Anfeuerung (und vermutlich deshalb auch deutlich langsamer) startete Martin am Sonnabend bei schönem Frühlingswetter am Öjendorfer See. Er trat dort bereits zum 17. Mal an, elf Runden um das Gewässer zu laufen.

[Ergebnisse]

Deutsche Meisterschaft

(13.03.2017) - Die deutsche Meisterschaft im Crosslauf war das Ziel von Ulli, Manfred und Walter. In Löningen liefen sie 5,84 km über Stock und Stein. Ulli errang den 8. Platz, Walter Platz 13 und Manni musste sich mit Platz 22 begnügen.

Etwa 100 Kilometer von Löningen entfernt startet Martin beim 6 Stunden-Lauf in Münster, brach das Rennen aber nach 14 Kilometern ab. Die Leistungen reichte für den sechstletzten Platz, immerhin.

Besser lief Christof, der beim 49. MDM die Gesamtwertung bei drei Startern gewann. Bei der Strecke wurde auf den Klassiker der Runde im Dreisamtal zurückgegriffen.

[Ergebnisse]

Die Stolpertruppe in Westafrika

(22.02.2017) - Christof, Timo und Martin sind aus Togo zurück. In den zwei Wochen in Westafrika haben sie zwischen drei und fünf Marathons unterschiedlicher Art gelaufen: Den Stadtmarathon in Parakou (Benin), einen Trailmarathon in Kpalime (Togo) und den Marathon um die Mon Devoir Schule in Lomé. Christof und Martin liefen darüber hinaus um den Mont Ague und in Aného (samt einer Audienz beim König). Die sehr interessanten zwei Wochen waren viel zu schnell rum. Mit vielen neuen Eindrücken bedanken wir uns ganz herzlich bei Christof und Achim, die mit der Organisation sehr viel Mühe hatten. Alles hat gut geklappt - wer nicht dabei war, hat wirklich was verpasst.

Auch in Deutschland ging das Wettkampfgeschehen weiter: Ulli und Walter starteten bei der Landesmeisterschaften im Crosslauf in Bergen und kamen mit einem siebten und einem vierten Platz zurück. Herzlichen Glückwunsch!

[Afrika-Bilder]

[Ergebnisse]

Marathons in Öjendorf

Logo

(05.02.2017) - America first, Timo second: Beim Schnee und Eis Marathon um den Öjendorfer See wurde Timo mit einer Zeit von 3:34:10 std. Zweiter in der Altersklasse M 30. Martin startete dort ebenfalls und benötigte 5:52 std.

Timo und Martin brechen am Mittwoch zu der Marathonserie in Westafrika auf, Christof hat dieses schon am heutigen Sonntag getan. Um die Daheimgebliebenen auf dem Laufenden zu halten, wird Martin versuchen, aus Togo auf [Stolpern, jenseits in Westafrika] zu bloggen. Im Moment sind für den ersten Marathon in Parakou am Sonnabend 39 Grad prognostiziert.

[Ergebnisse]

Bezirksmeistertitel für Walter

(29.01.2017) - Die Bezirksmeisterschaften im Crosslauf fanden in diesem Jahr im Winsener Schützengehölz statt. Mit Walter und Ulli waren dort auch zwei Läufer der Stolpertruppe am Start: Walter lief 3000, Ulli 6000 lange Meter.

Walter gewann konkurrenzlos seine Altersklasse und darf sich über den Bezirksmeistertitel der M 75 freuen. Auch bei Ulli hätte es fast zum Titel gereicht: Mit nur 16 Sekunden verfehlte er auf dem zweiten Platz den Titel in der M 60.

Der Bezirkscross war der erste Lauf in diesem Jahr, bei dem mehr als ein Läufer der Stolpertruppe angetreten ist.

[Ergebnisse]

Marathons für Togo

(22.01.2017) - Von Freitag bis Sonntag starteten Läufer der Stolpertruppe bei drei Marathons, dem Heidelauf in Neu Wulmsdorf und dem Charity-Lauf zum Tag der Jogginghose. Letzterer führte in Hannover durch die HDI-Arena. Martin lief bei diesem Stundenlauf ungefähr fünf Runden im und um das Stadion. Am Tag zuvor war er mit anderen Trekkies bereits an den Teichwiesen in Hamburg beim zweiten DeForrest Kelly Marathon gelaufen.

Das man einen Marathon auch schneller laufen kann, bewies Timo auf Gran Canaria. Beim Marathon in Las Palmas belegte er den 257. Platz in einer Zeit von 3:32 std.

Als dritter Togo-Läufer startete Christof, alias Captain Atom, bei kaltem Wetter zum 48. MDM. Nach einem wärmenden Bad tankte er neue Energie in Menzenschwand auf. Damit startet die Stolpertruppe top vorbereitet in das Lauf-Abenteuer in Westafrika.

Auf glattem Untergrund lief Walter in Neu Wulmsdorf den Heidelauf, der dort von der SPD und der DLRG veranstaltet wird. Für die 10,5 Kilometer lange Strecke benötigte er 1:06 std.

[Ergebnisse]

Marathon und Wurst

(15.01.2017) - Den ersten Marathon des Jahres lief Timo beim dritten Spreehafen und Spreehafeninsel-Marathon. Auf zehn Runden führte dieser Lauf über das ehemalige Freihafengelände. Timo erreichte mit 3:48:13 std. den 3.Gesamtplatz.

Bei Jana bliebt am Sonntag die Küche kalt, denn nach 9,7 Kilometern in 1:02:51 std. durfte sie beim Ahrensburger Lümmellauf im Ziel die ausgelobte Finisher-Wurst genießen. Wir hoffen, sie hat geschmeckt.

[Ergebnis]

Auf in das Jahr 2017 ...

(08.01.2017) - Wie schon im letzten Jahr bestritt Jörg den ersten Wettkampf des Jahres für die Stolpertruppe. In diesem Jahr stand er bei den 3100 Metern im Bergedorfer Gehölz beim Cross an dem Start. In der kombinierten Altersklasse M 50/55 belegte er den vierten Platz. Der Auftakt für das Jahr ist geschafft!

[Ergebnis]

Jahresende

(31.12.2016) - Am letzten Tag des Jahres drehte die Stolpertruppe nochmal richtig auf: Beim traditionellen Ultimo del anno in Borstel waren in diesem Jahr zwar nur 10 Läufer zusammengekommen, dafür lief Andreas beim Silvesterlauf in Drochtersen mit 39:53 min. die schnellsten 10 km des Jahres im Lauftreff.

Christof nahm in Britzingen ebenfalls an einem Silvesterlauf teil, verband die Anreise aber mit dem 47. MDM über 42,8 km.

[Ergebnisse]

Geburtstag am See

(28.12.2016) - Schon seit Jahren ist es Usus, auf Peters Geburtstag einen Marathon um den Öjendorfer See zu laufen. Das galt 2016 ganz besonders: denn Peter wurde 70. Von der Stolpertruppe feierten Jana und Martin mit. Jana lief in drei Runden 11,33 km um den See und auf einem beachtlichen vierten Platz in der Frauenwertung ein. Martin lief den Marathon auf 11 Runden und belegte den 55. Platz.

[Ergebnisse]

Klassiker im Advent

(18.12.2016) - Bei zwei Klassikern war die Stolpertruppe am vierten Advent am Start. Fehlen durften unsere Läufer selbstverständlich nicht beim Advents-Cross im Schützengehölz. Maren entschied dort den internen Wettkampf auf der 4000 Meter Strecke für sich: Mit 19:29 min. kam sie eine gute halbe Minute vor Carmen in das Ziel.

Bei den Männern sah es ähnlich aus: Hier lag Klaas nach 5000 Metern 1,5 min. vor Jörg. Lediglich Abu traute sich auf die Langstrecke. Für die 9000 Meter lange Strecke benötigte er 41:41 min.

Alle fünf belegten einen Platz unter den ersten drei ihrer Altersklasse.

Bei der 27. Winterlaufserie im Bramfeld lief Andreas über die vollen vier Runden einen Halbmarathon. Die 1:50 std. brachten ihn auf Platz 14 in der M 35.

[Ergebnisse]

Durch St. Pauli und die Berge

(11.12.2016) - Auf den heiligen Rundkurs durch das Millerntorstadion und Planten & Blomen traten Carmen und Jana beim X-Mass-Run in St. Pauli an. Nach fünf langen Kilometern waren beide nach etwas über einer halben Stunde im Ziel.

Noch etwas länger und etwas bergiger wurde es für Timo, der nach einem Jahr Pause beim K42 Canarias Anaga Marathon auf Teneriffa startete. Der Traillauf durch das Anaga-Gebirge ist so anspruchsvoll, dass selbst Timo über 7 std. für die 44,8 km lange Strecke benötigte.

[Ergebnisse]

Der Nikolaus und ein Jubiläum

(04.12.2016) - Auch am 2. Advent gönnte sich weder die Stolpertruppe Süd noch die Nordsektion eine Pause: Christof überbrückte die Zeit bis zum Start des Nikolauslaufs um 15 Uhr in Badenweiler mit dem 46. Mon-Devoir-Marathon. Jörg war währenddessen im Stadtpark in Hamburg unterwegs. Beim von der ERGO veranstalteten Lauf legte er 6,73 km zurück und startete am Sonntag gleich noch beim Crosslauf in Buxtehude.

Martin lief ebenfalls am Sonntag sieben Runden um den Maschsee in Hannover und begleitete dabei Christian Hottas auf seinen 2500. Marathon. Rund 50 Teilnehmer gehörten zu der Eskorte des Jubiläumslaufs.

[Ergebnisse]

Eine Runde um den See zum ersten Advent

(27.11.2016) - Beim Ratzeburger Adventslauf liefen Timo, Andreas und Klaas 26,5 km um den Ratzeburger See. Timo erreichte mit 2:03 std. den 101. Gesamtplatz, Andreas mit 2:08 auf Platz 179. Nur 9 Minuten später kam Klaas in das Ziel, nach der längsten Wettkampfstrecke, die er jemals gelaufen ist. Wenn das für das nächste Jahr nicht viel hoffen lässt!

[Ergebnis]

Marathon am Schloss

(19.11.2016) - Bereits zum vierten Mal fand der Marathon um das Schloss Marienburg statt. Der Lauf lockte wieder viele Sportler an; mit 645 Voranmeldern (bei 550 Startplätzen) war die Veranstaltung mehr als augebucht. Martin ergatterte einen der Startplätze für den Marathon und finishte in Adensen nach 2013 dort bereits zum zweiten Mal.

Die Anmeldephase für die Weihnachtsfeier endete ebenfalls am Wochenende: 29 Stolperer haben sich eingetragen und werden am 2. Dezember das Laufjahr gemeinsam abschließen.

[Ergebnis]

Rutschpartie

(11.11.2016) - Freitagnachmittag startete Martin zum dritten Postpyramide Marathon in der City-Nord. Mit neun weiteren Startern lief er 48 Runden auf dem teilweise vereisten Untergrund der Fußgängerebene des Überseerings.

[Ergebnis]

Abschluss SALAH-Cup

(06.11.2016) - Beim letzten Lauf des SALAH-Cups 2016 nahm Walter in Gellersen als einziger Teilnehmer der Stolpertruppe teil. Er lief dort 10,8 km in 1:02 std.

Am Sonnabend lief Jana um den Öjendorfer See, erstmals für die Stolpertruppe auf den 11,33 Kilometern. Wegen Ummeldung wurde Jana nicht in die Wertung mit aufgenommen, die Zeit hätte aber für einen zweiten Platz in ihrer Altersklasse gereicht. Spitze!

Von den 10 Startern, die am Sonnabend in der Hasenburger Schweiz zur Kreismeisterschaft im Crosslauf antraten, kamen zwei Teilnehmer von der Stolpertruppe. Sowohl Ulli als auch Manfred belegte den ersten AK-Platz; in der Gesamtwertung kamen die beiden auf die Plätze 6 und 9.

[Ergebnisse]

Eine unter 12.000

(30.10.2016) - Eine neue persönliche Bestzeit auf dem Marathon erlief sich Carmen in Frankfurt unter 12.000 Teilnehmern. In 4:31 std. stürmte sie bei ihrem zweiten Marathon überhaupt durch die Bankenstadt. Herzlichen Glückwunsch!

Neues gibt es auch von der Stolpertruppe West zu melden: Udo lief durch die Berge direkt vor seiner Haustür den Halbmarathon des Röntgenlaufs mit. Udo startete dort für den Reinshagender TB.

Etwas näher, in Neugraben, liefen Jörg und Walter die 10 km Strecke beim Süderelbe Halbmarathon, der wegen Bauarbeiten in diesem Jahr auf einer anderen Strecke ausgetragen wurde.

[Ergebnisse]

33 + 1 Finisher

(23.10.2016) - Beim Volkswaldlauf in Borstel aktiviert die Stolpertruppe immer wieder viele Läufer zur Teilnahme. In diesem Jahr waren 33 Läufer unter dem Namen unseres Lauftreffs im Ziel. Zum sechsten Mal in Folge konnten wir dafür den Pokal für die größte vorangemeldete Gruppe entgegennehmen. Ein Drittel der Teilnehmer gewannen sogar ihre Altersklasse.

3000 positive Höhenmeter auf 55 km waren für Christof beim Belforttrail zu überwinden. Der schwierige Trail war Christofs 166. Marathon.

[Ergebnisse]

Berge und Täler

(16.10.2016) - Gleich zu drei Marathons an drei Tagen starteten Claudi, Norbert, Christof und Martin beim MDM Etappenlauf auf dem Schluchtensteig. Auf den 130 Kilometern durch die Schwarzwälder Canyons wurden ordentlich Höhenmeter gesammelt. Alle Teilnehmer des von Mr. MDM Christof „The beaver“ Lindenbeck veranstalteten Lauf waren von Strecke und Atmosphäre begeistert und hoffen nun auf eine Wiederholung. Heike, als gutes Herz der Veranstaltung, schrubbte viele Kilometer im MDM-Mobil, um rechtzeitig an den Verpflegungspunkten zu sein. Vielen Dank an Heike und Christof für diese schöne Veranstaltung!

Auf einer weniger spektakulären Strecke starten Jörg und Walter beim Bramfelder Halbmarathon – dafür waren sie schnell. Im Nebenwettbewerb des 10-km-Laufs belegte Jörg mit 0:50 min. den Platz 2 seiner Altersklasse, während Walter mit 00:56 min. die AK M75 souverän gewann.

[Ergebnisse]

Start zur 3. Etappe - hier: Heidi, Christof, Claudi, Martin, Hendrik, Norbert, Gerd und Albrecht

Start zur 3. Etappe - hier: Heidi, Christof, Claudi, Martin, Hendrik, Norbert, Gerd und Albrecht

Berch hog

(08.10.2016) - Auf ungewohntem Terrain bewegten sich Jana und Walter: Beim Harzgebirgslauf liefen sie von Hasserode in Richtung Brocken bis zur Mönchsbuche. Dabei ging es knapp 300 Meter hoch und anschließend wieder runter. Beide kamen im Anstand von nur 75 Sekunden in das Ziel; Walter als erster seiner Altersklasse, Jana auf Platz 13.

Carmen ließ fast 400 Läufer beim Lübeck Marathon am Sonntag hinter sich. Auf der Wendepunktstrecke lief sie den Halbmarathon in 1:55 std. und musste dabei die 6% Steigung des Herrentunnels zweimal bewältigen.

[Ergebnisse]

Persönliche Bestleistung

(03.10.2016) - Der swb Marathon in Bremen bot die Bühne für Yacines neue persönliche Bestzeit im Marathon. In der Nettozeit von 2:53:56 std. lief er als 21. unter 1131 Langstreckenläufern in das Ziel. Unglaublich und eine tolle Leistung, zu der wir dir, Yacine, ganz herzlich gratulieren.

Andree und der Meister nutzen die sechste Chance, um beim Köhlbrandbrückenlauf Hamburgs berühmteste Brücke zu überqueren. Erstmals mussten die Läufer in drei Startgruppen (9, 12 und 15 Uhr) aufgeteilt werden. Unsere beiden Läufer liefen souverän auf den Platz 543 (Andree) und auf den Platz 1959 (Jan) bei 4487 Finisher ein.

Nach längerer Pause fand am Montag auch mal wieder ein MDM statt: der Marathon mit dem Marathon-Jubiläum. Bei der 42. Auflage startete Christof dieses Mal nicht vor der eigenen Haustür, sondern in Breisach am Rhein.

[Ergebnisse]

[nach oben]


Trainingszeiten

Du trainierst auch noch allein? Das ist nicht notwendig - du kannst mit der Stolpertruppe gemeinsam trainieren und gemeinsam starten. Der Lauftreff des TSV Winsen trifft sich immer montags und mittwochs um 18:00 Uhr von April bis September an der Sportanlage Borstel, Heidlandsweg 100 und von Oktober bis März am Jahnplatz. Neue Mitläufer sind immer willkommen.

April bis September Strecken auf Strecke klicken, um sie anzuzeigen
Montag 18.00 - 19.30 Borstel/Sportanlage [10,8 km] - [13,9 km]
Mittwoch 18.00 - 19.30 Borstel/Sportanlage [10,8 km] - [13,9 km] - [15,6 km] - [16,3 km] - [18,5 km]
Sonntag nach Absprache    
Oktober bis März Strecken auf Strecke klicken, um sie anzuzeigen
Montag 18.00 - 19.30 Jahnplatz [9,5 km] - [12,4 km]
Mittwoch 18.00 - 19.30 Jahnplatz [12 km] - [18,9 km]
Sonntag nach Absprache    

[nach oben]


Ansprechpartner

Klaus Bodendieck
Telefon: 04171-75155
E-Mail: moc.liamelgoog@kceidnedobsualk
Einsteigerprogramm
Klaus Jensen
Telefon: 04171-75158
E-Mail: ed.enilno-t@nesniw.eppurtreplots
Ansprechpartner
Martin Raulf
Telefon: 04171-4494
E-Mail: moc.liamg@nesniwninefual
Internet, Kontaktliste, Laufberichte

[nach oben]


Termine

Regeln

[Zählregeln], nach denen die Läufe berücksichtigt werden.

[Regeln] für die gemeinschaftlichen Anmeldungen.

Links

[Achim Achilles]

[Stephan Isringhausen]

[Frau Schmitt]

[LG Nordheide]

[NLV Kreis Harburg]

[NLV Bezirk Lüneburg]

[NLV]

[DLV]

[Pritzwalker Lauftreff]

[MDM Équipe]

[DUV]

[TSV Winsen]

[HSV Stöckte]

[MTV Borstel-Sangenstedt]

[TuS Schwinde]

[Harburger RG]

Die Links zu den Laufveranstaltungen findet ihr in den [Ergebnislisten].

 

 
© 2003-2017